3D Tour made by keepeyeonball.com

Aktuell

Dualität - Nomad feiert 2 Jahre in der Sprengelstrasse

30. Juni - 06. September 2017
Vernissage am 30. Juni um 19 Uhr

 

Die Künstler und Nomad Store & Gallery ergänzen und unterstützen sich gegenseitig. Das eine ohne das andere würde nicht funktionieren. Ebenso wäre unser Projekt undenkbar ohne den Support unseres tollen Publikums, das die Qualität unseres Angebots erkennt und zu schätzen weiß. Ihr unterstützt uns so großartig und wir möchten Euch das Beste vom Besten bieten.
Gallery Nomad hat in diesen 2 Jahren 36 aufstrebende und etablierte Künstler aus verschiedenen Ländern der Welt an Solo-, Doppelsolo- und kollektiven Ausstellungen gezeigt.

An der Kunstmesse ARTMUC in München bewarben wir uns erfolgreich und werden dort im Oktober dieses Jahres mit vier unserer Künstler vertreten sein.
Wir haben uns in der nationalen und internationalen Kunstszene etablieren können – so wie auch viele der Kunstschaffenden, die wir seit unserem Bestehen ausgestellt haben – bauten Beziehungen zu anderen kulturellen Einrichtungen auf und arbeiteten mit ihnen zusammen.
Seit Anfang 2017 schreiben wir einen Kunstblog auf dem wir Interviews von interessanten Künstlern veröffentlichen.
In Nomad Store unterstützen wir weiterhin erfolgreich circa 25 internationale Kunsthandwerker und Designer, die ihre ausgezeichneten Produkte eigenhändig, zu fairen Konditionen herstellen.
Auch für Musikfreunde gab es gute Gründe uns zu besuchen, denn unsere Konzertreihe von experimenteller Musik hat sich etabliert. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe sind 38 Musiker aufgetreten, nicht zu sprechen von den Performancekünstlern, die sich auf den Ausstellungseröffnungen vorgestellt haben.



Wir feiern diesen Tag mit der Eröffnung der Ausstellung "Dualität" von Doménico CV Talarico, Eri Greilich, Ivan Prieto, Jürgen Gässler, Kaori Nagata, Karmen Kraft und Zwana Modular.
Live Act: Florian Constantinides spielt seine eigenen Kompositionen. Die einfachen und originellen Melodien finden in kühnen Improvisationen ihre Verlängerung. Eine Reise durch die Vielseitigkeit des Solo-Spieles, bei der Ausdruck und Austausch die führenden Richtungen bilden.

Was ihn derzeit führt, insbesondere beim Komponieren, ist die Bewahrung einer gewissen Spontaneität. Er setzt darauf, dass es ihn zu einem persönlich gestalteten Ton und Charakter verhilft.